Willkommen in der ältesten Bischofskirche in Deutschland!

Der Trierer Dom St. Petrus

Heute im Dom

Sonntag, 22. April 2018

7:00 Uhr Heilige Messe (Helenakrypta)
10:00 Uhr Pontifikalamt anschließend Prozession zur Heilig-Rock-Kapelle
13:00 Uhr Atempause
13:30 Uhr Domführung für Einzelgäste
16:00 Uhr Ökumenischer Wortgottesdienst für Familien
18:00 Uhr Pontifikalvesper zum Abschluss der Heilig-Rock-Tage

Neue Mitglieder für das Trierer Domkapitel

Bischof Dr. Stephan Ackermann hat am Sonntag, 8. April zwei neue Domkapitulare und einen Domvikar im Rahmen der Vesper installiert. Prof. Dr. Martin Lörsch ist neuer residierender Domkapitular, Pfarrer Monsignore Dr. Michael Kneib ist neuer nichtresidierender Domkapuitular am Hohen Dom zu Trier. Der Regens des Trierer Priesterseminars Monsignore Michael Becker unterstützt das Domkapitel als neuer Domvikar.

Lesen Sie mehr

Das Domkapitel Trier im Mittelalter und in der frühen Neuzeit

Ein Stück lebendige Kirchengeschichte

Ein Domkapitel - was war das nochmal? Wie ist es entstanden und wie setzt es sich zusammen? Auf diese Fragen versucht das Buch "Das Domkapitel Trier im Mitttelalter und in der frühen Neuzeit" Antworten zu geben. Veröffentlicht wurde der von Dompropst Werner Rössel herausgegebene 484 Seiten umfassende Band von der Gesellschaft für mittelrheinische Kirchengeschichte.
Nähere Informationen

Das Buch zum Domkapitel ist in der Dom-Information zum Preis von 42 Euro erhältlich.

Führungen im Trierer Dom

Dom und Liebfrauen (Foto: D. Eisermann)

Fast zwei Jahrtausende Bau-, Kunst- und Glaubensgeschichte lassen sich im Trierer Dom St. Peter nachvollziehen; alle europäischen Bau- und Kunststile sind in ihm zu sehen. Doch er ist auch heute noch ein Zeugnis des Glaubens und erinnert daran, dass er eine Kirche aus lebendigen Steinen ist.

Mit unseren Führungen für Gruppen und Einzelgäste lernen Sie den Dom in all seinen Dimensionen kennen. Hier finden Sie die aktuelle Preisübersicht.

Teil des Fotoprojekts "Superlative - Made in Germany"

Der Trierer Dom

© Christoph Morlinghaus/Superlative - Made in Germany

Superlative stehen für Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart, für höher, weiter, älter, für das Einzigartige und Einmalige. Der international tätige Fotokünstler Christoph Morlinghaus und die Hamburger Agentur "fotogloria" arbeiten daran, Deutschlands Superlative optisch einzufangen und sie einem breiten Publikum zugänglich zu machen. So wurde auch der Trierer Dom, die älteste Kirche Deutschlands, Teil des Projekts. Christoph Morlinghaus begleitete mit seiner Kamera das Leben im Dom an Ostermontag, 17. April 2017 vom Aufgang der Sonne bis zum Endes des Festgottesdienstes am Vormittag.

Das Resultat: Fantastische Bilder und ein Blick hinter die Kulissen des Welterbes in seiner Nutzung als Gotteshaus.  http://blog.superlative-made-in-germany.de/?p=596

Mit dem Di-Mi-Do-Ticket kostenfrei zur Domführung

Angebot für Studierende der Trierer Hochschulen

Studierende der Trierer Hochschulen können ab sofort dienstags, mittwochs und donnerstags (außer feiertags) kostenfrei an der täglichen 14 Uhr-Domführung teilnehmen. Möglich macht es die Aktion "Di-Mi-Do" des Studierendenwerks.

Weitere Informationen finden Sie unter www.di-mi-do.de.

Bundesfreiwilligendienst oder FSJ

Mitarbeiter/in im FSJ gesucht

Logo der Dom-Information

Die Dom-Information, bietet ab 1. April 2018 im Bundesfreiwilligendienst oder im Freiwilligen Sozialen Jahr die Möglichkeit an, für ein halbes bzw. ein Jahr im Empfangs-, Präsenz- und Verkaufsdienst mitzuarbeiten.

Wir suchen einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin mit Interesse an einer sinnvollen Aufgabe und Freude am Kontakt mit unterschiedlichen Menschen. Aufgeschlossenheit, Offenheit für Neues und die Bereitschaft, das religiöse, historische und kulturelle Wissen zu erweitern, sind weitere Eigenschaften, die die Interessenten mitbringen sollten. [weitere Informationen...]