Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Willkommen in der ältesten Bischofskirche in Deutschland!

Der Trierer Dom St. Petrus

Heute im Dom

Sonntag, 21. Juli 2019

7:00 Uhr Heilige Messe (Helenakrypta)
10:00 Uhr Hochamt
14:00 Uhr Domführung für Einzelgäste
18:00 Uhr Vesper

Den Dom und Liebfrauen ertasten

Bronzemodell der Doppelkirchenanlage vor Dom-Information aufgestellt

Die vielen Möglichkeiten, sich ein Bild vom Dom und der Liebfrauenkirche zu machen, sind ab sofort um eine dreidimensionale Variante reicher. Am Domfreihof/Ecke Dom-Information steht nun ein Bronzemodell im Maßstab 1:200, das Gestalt und Ausmaße der Kirchen mit ihren frühchristlichen Wurzeln erkennen lässt. Dabei ist nicht nur das Betrachten, sondern auch das Berühren ausdrücklich erwünscht, denn das Tast-Modell soll auch blinden und sehbehinderten Menschen ermöglichen, sich zu informieren.

Bei der Einsegnung am 29. Juni machte Domprobst Werner Rössel auf die lange Entstehungsgeschichte aufmerksam. Vor 19 Jahren habe sich der kürzlich verstorbene Diözesankonservator Professor Dr. Franz Ronig mit dem Wunsch nach einem Modell der Kirchen an Hans-Joachim Woditsch gewendet. [Lesen Sie mehr...]

Ernennung neuer Domvikare Michael Keller und Tim Sturm am Hochfest Apostel Petrus und Paulus

Bischof Dr. Stephan Ackermann hat am Hochfest der Apostel Petrus und Paulus (29. Juni) Michael Keller und Tim Sturm zu Domvikaren ernannt. Die beiden Priester werden bei der Vesper im Trierer Dom am Sonntag, 11. August um 18 Uhr von Dompropst Prälat Werner Rössel in ihr neues Amt eingeführt. Als Domvikare tragen Keller und Sturm Mitsorge für die Feier der Gottesdienste und andere pastorale Angebote im Dom.

Domvikare unterstützen das Domkapitel bei seinen Aufgaben. Mit Dr. Hans Günther Ullrich, Leiter der Abteilung Ehrenamt, Bildung und Gesellschaft im Generalvikariat, Marco Weber, Bischöflicher Kaplan und Sekretär, Matthias Struth, Diözesan-Jugendseelsorger und Leiter der Abteilung Jugend im Generalvikariat, der auch das Amt des Domzeremoniars bekleidet, und Michael Becker, Regens (Leiter) des Bischöflichen Priesterseminars Trier, gibt es derzeit vier Domvikare.

Michael Keller (*28. April 1984 in Landstuhl) stammt aus dem saarländischen Oberkirchen. Er wurde am 10. Oktober 2010 in Rom zum Priester geweiht und absolvierte danach ein dreijähriges Lizenzstudium im Fach Kirchenrecht. Von August 2013 bis August 2016 war er Kaplan in den Pfarreien Boppard St. Severus, Boppard-Bad Salzig St. Ägidius und Boppard-Hirzenach St. Bartholomäus. Im August 2016 hat Keller ein Promotionsstudium im Fach Kirchenrecht in Rom aufgenommen. Mit seiner Rückkehr nach Trier wird Keller ab 1. August als Diözesanrichter im Bischöflichen Offizialat arbeiten.

Tim Sturm (*5. Februar 1986 in Mainz) ist in Sommerloch (bei Bad Kreuznach) aufgewachsen. Er wurde am 7. Juli 2012 in Trier zum Priester geweiht. Er war von 2012 bis 2015 Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft Hermeskeil und ab 2015 Kaplan in Neunkirchen St. Marien; seit Mai 2015 ist er außerdem Diözesanseelsorger der Malteser Jugend im Bistum Trier. Seit 1. August 2018 ist Sturm Leiter der Berufepastoral, die der Jugendabteilung im Bischöflichen Generalvikariat Trier zugeordnet ist. Sturm übernimmt als Subsidiar auch priesterliche Dienste in der Pfarreiengemeinschaft Welschbillig.

Ab 28. Juni:

Neuer Treffpunkt der Führungen in St. Maximin

Ab Freitag, 28. Juni, ist der neue und künftig einzige Treffpunkt der Führungen im spätantiken Gräberfeld unter St. Maximin am Tor an der Straße „In der Reichsabtei“.

Gruppenführungen und Individualführungen beginnen ausschließlich an diesem Treffpunkt, der mit einem Hinweisschild gekennzeichnet ist.

Atempause

24. April bis 31. Oktober

jeden Mittwoch um 12:30 Uhr
Anhand des Kirchenjahrs wird den Besucherinnen und Besuchern des Doms ein sakraler Gegenstand, ein Bild, ein Altar oder eine Figur künstlerisch und meditativ erschlossen. Eine Einladung an Touristen, Einheimische und Menschen in der Mittagspause, kurz zu verweilen, Neues kennen zu lernen und sich auf Entdeckungsreise durch Raum und Zeit zu begeben. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ehrenamtliche Mitwirkende

im Dom-Empfangsdienst gesucht!

Der Dom liegt Ihnen am Herzen? Sie sind kontaktfreudig, freundlich und aufmerksam? Sie haben freie Zeit zur Verfügung, die Sie sinnvoll nutzen möchten?

Dann freuen wir uns, Sie im Team der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Dom-Empfangsdienst begrüßen zu dürfen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: Telefon 06 51 979079-0.