Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Willkommen in der ältesten Bischofskirche in Deutschland!

Der Trierer Dom St. Petrus

Heute im Dom

Donnerstag, 13. August 2020

7:00 Uhr Heilige Messe
9:00 Uhr Heilige Messe

Hochamt und Heilige Messe im Dom mitfeiern

Gottesdienstbesucher müssen sich weiterhin vorher anmelden
(Stand: 29.7.20)

Dank des bistumsweiten Schutzkonzepts „Schritt für Schritt“ können Gläubige wieder an Gottesdiensten vor Ort im Hohen Dom teilnehmen. Die Öffnung bezieht sich auf das Hochamt an den Sonn- und Feiertagen um 10 Uhr und auf die Heilige Messe um 7 und um 9 Uhr an Werktagen. Weitere Informationen ...

Domführungen in Kleingruppen wieder möglich

Seit Freitag, 12. Juni 2020 sind Führungen im Trierer Dom für Kleingruppen wieder möglich. Mit einem Schutzkonzept, ausgeweiteten Hygienemaßnahmen und nach Erfassung der Kontaktdaten der Teilnehmenden können Gruppen bis 10 Personen mit einer Führung den Dom näher kennenlernen.
Jeden Freitag und Samstag und Sonntag um 14 Uhr können sich Einzelbesucher/innen einer offenen Führung im Dom anschließen. Auch hier gelten die besonderen Maßnahmen. Der Treffpunkt ist die Dom-Information. Teilnahmekarten gibt es unter www.ticket-regional.de und in der Dom-Information. Weitere Informationen ...

 

Umfangreicher Katalog zum Domschatz erschienen

Das älteste deutsche Bistum verwahrt in seiner Domschatzkammer sakrale Schätze aus über 1500 Jahren, darunter Werke von Weltrang. Viele dieser Objekte – von höchstem materiellen und künstlerischen Wert – sind bis heute Teil gelebter Glaubenspraxis. Nun ist eine Publikation von Kirstin Mannhardt und Dr. Jürgen von Ahn erschienen, die in einer umfangreichen Auswahl Reliquien, Reliquiare und liturgisches Gerät von der Spätantike bis zur Moderne vorstellt. Der 320 Seiten starke Katalog ist zweisprachig (deutsch/englisch) verfasst, nach verschiedenen Themen strukturiert und mit beeindruckenden Fotos der Werke bebildert. Er ist in der Dom-Information, an der Theke der Domschatzkammer und im Buchhandel zum Preis von 29,95 Euro erhältlich.

Voilà Vierne!

Musik aus dem Schwalbennest


30 Minuten Orgelmusik, samstags 12.30 Uhr
Jeweils mit Auftritt des Orgelteufelchens.
Alle Konzerte enthalten auch Stücke von Vierne, Notre-Dame-Organist und Komponist, der vor 150 Jahren geboren wurde.

22. August 2020
Domorganist Josef Still, Trier

29. August 2020
Thomas Schnorr, Mayen

5. September 2020
Markus Raiser, Karlsruhe

12. September 2020
Markus Uhl, Heidelberg

19. September 2020
Domorganist Josef Still, Trier

26. September 2020
Gabriel Moll, Abtei St. Matthias Trier

3. Oktober 2020
Ulrich Krupp, Trier

10. Oktober 2020
Domorganist Josef Still, Trier

Tickets: 3 Euro, ermäßigt 2 Euro
Wegen der Auflagen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ist die Anzahl der Zuhörer auf 150 begrenzt, daher bitte online-Anmeldung bis jeweils freitags vor dem Konzert auf www.dommusik-trier.de - an der Tageskasse wird es nur wenige Restkarten geben.
Kein Vorverkauf, nur Konzertkasse ab 12 Uhr; reservierte Karten bitte bis spätestens 12.15 Uhr abholen!

Weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung
des Corona-Virus (Stand: 13.8.2020)

Auswirkungen für den Dom und die Kirchen in Trier

  • Seit dem 3. Mai sind die sonntäglichen Gottesdienste im Dom um 10 Uhr und werktags um 7 und um 9 Uhr wieder unter Beteiligung der Öffentlichkeit unter Beachtung eines umfangreichen Schutzkonzepts möglich. Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl muss sich für die Teilnahme am Gottesdienst angemeldet werden. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Der Dom bleibt zum Gebet geöffnet, öffnet aber erst zu den Gottesdiensten.
  • Domschatzkammer und Dom-Information sind wieder geöffnet. Zu den Öffnungszeiten!
  • Gruppenführungen im Dom sind in Kleingruppen mit maximal 10 Teilnehmenden und in den Ausgrabungen mit maximal 5 Teilnehmenden wieder möglich. Offene Führungen in den Ausgrabungen und Führungen in St. Maximin bleiben bis auf weiteres eingestellt bzw. müssen abgesagt werden!
  • Die persönliche Beichte wird montags bis freitags von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr und samstags von 15:30 - 17:30 Uhr in der Jesuitenkirche angeboten.

Alle Informationen zu den Maßnahmen des Bistums Trier zum Umgang mit dem Corona-Virus/COVID 19 sind unter https://www.bistum-trier.de/home/corona-virus-informationen/ zusammengefasst.

Den Dom trotz Einschränkungen erleben
(Stand: 13.8.2020)

Der Dom und der Domkreuzgang sind für das Gebet, das Anzünden einer Kerze und zur stillen Einkehr auch weiterhin geöffnet ab 10 Uhr, sonntags ab 11:30 Uhr. Das breite Südportal verfügt über automatische Türen, so dass das Betreten und Verlassen ohne Berührung einer Fläche erfolgen kann. Der Dom ist weitläufig; Mindestabstände sind sehr gut einhaltbar. Bitte nehmen Sie in den Bänken nicht Platz neben, vor und hinter einer anderen Person. Gottesdienste können nach Anmeldung und unter Beachtung der Hygieneregeln seit dem 3. Mai wieder mitgefeiert werden. Sie können den Dom digital erleben und zum Teil auch authentisch selber entdecken.

Dazu empfehlen wir folgende Medien:

  • Den neuesten Film über den Dom finden Sie in der Mediathek des SWR
  • Einen umfassenden Film über den Dom, der sowohl die Bau- und Kunstgeschichte, als auch die spirituelle Dimension des Domes zeigt, finden Sie als DVD
  • Mit Hilfe einer Reihe von (Bestell-)Broschüren und Kunstführern können Sie selber den Dom erkunden: Geistlicher Kunstführer
    Dom-Kunstführer
    Domfaltblatt
    Ergänzende Literatur zum Dom
  • Den Dom mit Kindern erleben, können Sie mit zwei Büchern: Dominikus
    Was macht die Maus im Dom?
  • Pädagogische Angebote zum Gratis-Download zur Vorbereitung eines Dombesuchs, zur Ideenfindung und als Anregung finden Sie unter Der Dom im Religionsunterricht
  • Fotos, die der Fotokünstler Christoph Morlinghaus während der festlichen Hl. Messe am Ostermontag 2017 machte, zeigen den Dom in seiner Funktion und Schönheit, auch aus ungewöhnlichen Perspektiven. Weiter zum Blog

Wir freuen uns auf die Zeit, in der wir Ihnen wieder das gesamte Spektrum an Gottesdiensten, Konzerten und Führungen empfehlen dürfen und hoffen, dass Ihnen bis dahin unsere medialen und digitalen Angebote weiterhelfen. Wir wünschen Ihnen alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen!

Ihr Team der Dom-Information

Domschatzkammer im Trierer Dom

Touristin in der eigenen Stadt - Eine Triererin besucht die Domschatzkammer

Nach zwei Monaten der Schließung aufgrund der Corona-Krise haben das Museum am Dom und der Trierer Domschatz ihre Pforten wieder geöffnet. Zwar nimmt das öffentliche Leben langsam wieder Fahrt auf, doch sind viele kulturelle Freizeitaktivitäten wie Konzerte oder Theaterbesuche immer noch undenkbar - Lesen Sie mehr ...

Weitere Informationen zu den kostbarsten Exponaten der Trierer Domschatzkammer erläutert der Kunsthistoriker Dr. Jürgen von Ahn anlässlich des Museumstages 2020

Bestellungen im Online-Shop weiterhin möglich!

Präsente mit Sinn: Geschenk-Ideen zum Trierer Dom

Sie suchen noch ein passendes Geschenk? Etwas Ausgefallenes mit Sinn und aus nachhaltiger Produktion? Dann empfehlen wir Ihnen einen Blick in unseren Online-Shop! Gerne senden wir Ihnen auch andere Artikel aus unserem reichhaltigen Sortiment - fragen Sie uns!

Der Heilige Rock, die Tunika Christi und kostbarste Reliquie des Trierer Doms, ist das Motiv, das eindrucksvoll ein Geschenk aus Trier auszeichnet. So schuf der Trierer Diplom-Designer Markus Ehrhard exklusiv für die Dom-Information eine neue Schmuckkollektion, die das Wahrzeichen des Trierer Doms in zeitgemäßer und hochwertiger Form präsentiert - eine Geschenkidee von bleibendem Wert. In einer edlen Schmuckschatulle verpackt, erhalten Sie diese hochwertigen Schmuckstücke mit dem Motiv des Heiligen Rocks in Silber oder Rotbronze, handgefertigt in Idar-Oberstein.